500k - Eine halbe Million für Basel Nazifrei!

Spenden an:

Solidarisch gegen Rechts, 8005 Zürich
IBAN: CH88 0900 0000 1555 0973 8
Konto-Nr.: 15-550973-8
BIC: POFICHBEXXX

https://500k.ch/

Dritte anarchistische Balkan-Buchmesse in Sofia 31. Mai - 2. Juni 2008



Die anarchistische Balkan-Buchmesse versucht einerseits, antiautoritäre Prinzipien in die lokalen Bewegungen zu tragen, anderseits, Aktivistinnen und Aktivisten vom ganzen Balkan und darüber hinaus zu versammeln und im Rahmen der Buchmesse politische und kulturelle Veranstaltungen durchzuführen.

Die erste solche Buchmesse fand gut besucht in Ljubliana (Slowenien) im Jahr 2003 statt und wurde allgemein als einen Erfolg gesehen. Obwohl die zweite Buchmesse bereits im folgenden Jahr in Zagreb durchgeführt wurde, konnte durch die mangelhafte Unterstützung der lokalen Bewegungen die Idee eines jährlichen Stattfindens nicht aufrecht erhalten werden.

Die Initiative für einen dritten Versuch kommt von Gruppen und Einzelpersonen aus Bulgarien, Serbien und Griechenland, welche bereits an den zwei letzten Buchmessen teilgenommen haben. Im Willen, das Projekt wiederzubeleben, haben wir Sofia insbesondere aus zwei Gründen ausgewählt: wegen der langen Geschichte der anarchistischen Bewegung in Bulgarien und den momentan grossen Publikationsaktivitäten. Die Geschichte der anarchistischen Bewegung in Bulgarien geht zurück auf die Zeit von Christo Botef, einem Nationalpoeten und Rebell, welcher in der Mitte des 19. Jh. gewirkt hat. Bulgarische Anarchistinnen und Anarchisten waren an entscheidenden Ereignissen von nationalem, aber auch weltweiten Rang beteiligt, so z.B. im Widerstand gegen den bulgarischen Zar oder an der Spanischen Revolution. Die Bewegung fand jedoch ein abruptes Ende, als sich das "kommunistische" Regime im Ausgang des Zweiten Weltkriegs in Bulgarien etablierte. Was folgte, war die Unterdrückung von anarchistischem Gedankengut und die Einkerkerung von vielen Aktivistinnen und Aktivisten.

Nach dem Fall des "kommunistischen" Regimes konnte sich die anarchistische Bewegung wieder erholen. Heute, mit den Siegen des Neoliberalismus und des Nationalismus, müssen die Anarchistinnen und Anarchisten jedoch wiederum unter schwierigen Umständen agieren: Zum einen wegen den rechtsextremen Schlägertrupps, zum anderen wegen der allgemeinen politischen Gleichgültigkeit der Bevölkerung.

Wir rufen alle anarchistischen, antiautoritären und/oder antikapitalistischen Menschen zur Teilnahme an der Buchmesse und den in ihrem Rahmen stattfindenden Veranstaltungen auf.

Mehr Informationen zur Buchmesse, zu Übernachtungsmöglichkeiten usw. unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst JavaScript aktivieren, damit du sie sehen kannst ,ita_gr.yahoo.co.uk,inicjativa.org

Komitee zur Organisierung der dritten Balkan-Buchmesse