500k - Eine halbe Million für Basel Nazifrei!

Spenden an:

Solidarisch gegen Rechts, 8005 Zürich
IBAN: CH88 0900 0000 1555 0973 8
Konto-Nr.: 15-550973-8
BIC: POFICHBEXXX

https://500k.ch/

13. Januar 2011 um 7 Uhr beim Bezirksgebäude Zürich!

 

Zwei Jugendliche wurden am 17. Januar 2009 im Rahmen einer gross angelegten Nahbereichsfahndung festgenommen und danach in Untersuchungshaft gesetzt. Nun findet am 13. Januar 2011 der Prozess gegen die beiden Jugendlichen statt. Vorgeworfen wird ihnen die Beteiligung an einem Farbanschlag gegen die UBS am Paradeplatz in Zürich.

Wir rufen dazu auf den Gefangenen vom 17. Januar zu zeigen, dass die Solidarität mit ihnen weiter geht: Darum treffen wir uns am 13. Januar 2011 um 7 Uhr beim Bezirksgebäude Zürich!

 Zwei Jugendliche wurden am 17. Januar 2009 im Rahmen einer gross angelegten Nahbereichsfahndung, welche die gesamte Zürcher Innenstadt umfasste, festgenommen und danach in Untersuchungshaft gesetzt. Während der Untersuchungshaft solidarisierten sich fast 50 Organisationen und viele Einzelpersonen mit ihnen und forderten ihre sofortige Freilassung – dies geschah zwei Wochen später.
Nun findet am 13. Januar 2011, fast zwei Jahre nach der Verhaftung, der Prozess gegen die beiden Jugendlichen statt. Vorgeworfen wird ihnen die Beteiligung an einem Farbanschlag gegen die UBS am Paradeplatz in Zürich. In einer Erklärung wurde dies damit begründet, dass die UBS ein “Symbol der Krise des Kapitalismus [ist], aus der es nur einen revolutionären Ausweg geben kann”. Wir rufen dazu auf den Gefangenen vom 17. Januar zu zeigen, dass die Solidarität mit ihnen weiter geht: Darum treffen wir uns am 13. Januar 2011 um 7 Uhr beim Bezirksgebäude Zürich!

Wenn sie zu zweit in dieser Sache vor Gericht stehen, dann sind wir alle gemeint, die den Kapitalismus ablehnen und politisch aktiv sind. Der Prozess richtet sich gegen den politischen Widerstand, der durch eine harte Linie der Repression abgeschreckt werden soll. Doch der Widerstand soll und wird weitergehen: Ein Beispiel ist die Mobilisierung gegen das WEF 2011 (wo die UBS im Übrigen als “strategic partner” vertreten ist).
Während sie sich in Davos überlegen, wie sie die Welt zu ihren Gunsten formen können, sagen wir, dass wir zurückschlagen müssen – von unten links gegen oben rechts!

Wir drehen den Spiess um und führen einen revolutionären Prozess gegen den Kapitalismus und seine Schergen: In den Knast sollen die Kapitalisten! Es sollen diejenigen in den Knast, die durch dieses ausbeutende und unterdrückende System profitieren, es mit Repression und Gewalt schützen und es in den Köpfen reproduzieren!

ALLE ZUM PROZESS GEGEN DIE BEIDEN GEFANGENEN: 13. JANUAR 2011 - AB 7 UHR - BEZIRKSGEBÄUDE ZÜRICH!

[Quelle: indymedia / aufbau.org ]

RJZ-Dossier zu den Gefangenen auf rjz.ch

Solidaritätserklärung mit den 3 verhafteten Genossen (von 2009) auf libertaere-aktion.ch