500k - Eine halbe Million für Basel Nazifrei!

Spenden an:

Solidarisch gegen Rechts, 8005 Zürich
IBAN: CH88 0900 0000 1555 0973 8
Konto-Nr.: 15-550973-8
BIC: POFICHBEXXX

https://500k.ch/

Freitag 28. Oktober 2011

19:00 h, Helvti (Wildbachstrasse 2) Winterthur
Veranstaltung mit Jörg Bergstedt (danach Bar)

Kritik anti-emanzipatorischer Positionen in politischen Bewegungen

>> flyer Vorderseite   |  >> flyer Rückseite

„Monsanto ist schuld. Nein, die Bilderberger. Quatsch, das Finanzkapital macht alles kaputt. Völkerrechtswidrige Kriege lehnen wir ab - demokratisch bomben ist schöner. Härtere Strafen für Nazis, Vergewaltiger und Umweltsünder. Was nichts kostet, ist auch nichts wert. Mehr Kontrolle für Richter und Polizei. Leitungsnetze ausbauen für die Windenergie. Stärke des Rechts statt Recht des Stärkeren. NPD-Verbot jetzt!“

So oder ähnlich klingen viele politische Forderungen. Was sie gemeinsam haben: Sie blenden Machtebenen aus, verkürzten komplexe Herrschaftsanalysen und spielen mit den Mitteln des Populismus. Statt Menschen zu eigenständigem Denken und kritischem Hinterfragen anzuregen, wollen sie billige Zustimmung einfangen – zwecks politischer Beeinflussung, Sammeln von AnhängerInnen und WählerInnen.

Veranstaltung mit Jörg Bergstedt
Freitag 28. Oktober 2011 | 19:00 h | Helvti (Wildbachstrasse 2) Winterthur
danach BAR