StandortFUCKtor Winterthur

AntirepSoliSpenden an:

Verein Soli-Fonds, Bachtelstr. 70, 8400 Winterthur
ABS, 4601 Olten
Konto-Nr. 46-110-7
IBAN CH69 0839 0034 1329 1000 3

Zahlungszweck: Standortfucktor

LAW Nachrichtenbulletin 1/08

 
 
Inhalt:
Rückblick auf die 4. Anarchietage in Winterthur
Programm Tante Emma's Filmabende Frühling 2008
Programm Veranstaltungszyklus Frühling 08

Editorial

Liebe Leserin, lieber Leser!
In den Händen hältst du / am Bildschirm siehst du das erste Nachrichtenbulletin der Libertären Aktion Winterthur. Wir wollten weg von der schnöden Ästhetik unseres bisherigen Newsletters, der ab und an den Weg in den Raum der schier unendlichen Weiten des Internets fand. So wie wir konkrete Politik, nämlich revolutionäre, machen wollen, so wollen wir auch konkret über das berichten, was war und was kommen wird. Da die Weltrevolution nicht gerade vor der Tür steht, meint letzteres unser Veranstaltungsprogramm der nächsten Monate, ersteres die Anarchietage, welche wir in unserer Organisationsgeschichte sicher den Erfolgen zuschlagen können. Nicht nur konnten wir die guten Besucherinnen- und Besucherzahlen vom letzten Jahr wieder erreichen – obwohl quantitativ gesehen die Veranstaltung mit Horst Stowasser („Ist der Anarchismus noch zu retten?“) immer noch unübertroffen bleibt – sondern auch viele Interessierte aus dem Ausland anziehen.
Doch obwohl die Anarchietage momentan sicher eines unserer wichtigsten Projekte sind, ist die LAW mehr als einfach die Organisatorin dieser Veranstaltungsreihe. Auch diesen Frühling wird es wieder einige Veranstaltungen in der Blackbox geben. Zum einen die schon traditionsreichen Tante Emma's Filmabende, die noch bis Juni mit drei weiteren interessanten Filmen aufwarten werden. Zum anderen aber auch einen Veranstaltungszyklus, der im April starten und bis ungefähr Juli dauern sollte. Bestätigt ist bisher die Buchpräsentation „Neuer Anarchismus in den USA: Seattle und die Folgen“ von Gabriel Kuhn am 27. Mai. Das Nachrichtenbulletin soll aber mehr sein als ein kommentierter Veranstaltungskalender der LAW. Geplant sind für die kommenden Nummern Artikel zu verschiedenen Themen rund um den Anarchismus in Theorie und Praxis. Grundlage werden dazu oftmals Diskussionen bieten, die momentan in der LAW geführt werden. Das Ziel soll sein, die Trennung zwischen den Aktiven „in“ der Organisation und den Interessierten „ausserhalb“ ein Stück weit abzubauen. Denn schlussendlich machen nicht Organisationen Revolution, sondern Menschen.
Das heisst natürlich auch, dass wir uns ab Zuschriften von dir jederzeit freuen, sei es nun in Form eines Leserbriefs oder eines eigenständigen Beitrags! Die Kontaktadresse dafür findest du im Impressum unten.
In diesem Sinne: Viel Spass bei der Lektüre!

 

Impressum
1. Jg., Nr. 1, März 2008
Verantwortlich für den Inhalt: Libertäre Aktion Winterthur LAW
Publikationsort: Winterthur
Reproduktion: Ist natürlich erlaubt, bitte aber mit Quellenverweis und Ansichtsexemplar an untenstehende Adresse!
Adresse für Zuschriften:

Nachrichtenbulletin LAW
c/o Verein für libertäre Kultur VlK
Postfach 286
CH-8406 Winterthur

E-Mail: law(ät)arachnia.ch