StandortFUCKtor Winterthur

AntirepSoliSpenden an:
Verein Soli-Fonds, 8400 Winterthur
Konto-Nr: 90-192016-2
Zahlungszweck: Standortfucktor

Aktiv werden!

Organisiert kämpfen!

Am Anfang jeder Revolte stehen Menschen, die "nein" sagen. Nein sagen zu den Strukturen, die sie versklaven, zum alltäglichen Leben, das sie kaputt macht. Doch jede Revolte ist zum Scheitern verurteilt, gelingt es den Revoltierenden nicht, sich zusammenzuschliessen und als organisiertes Kollektiv gegen die ausbeuterischen und unterdrückenden Zustände anzutreten.

An diesem Punkt setzt die Libertäre Aktion an. Sie ist ein Gruppe von Personen, die von der Notwendigkeit der sozialen Revolution überzeugt sind. Und die den herrschenden Verhältnissen lieber vereint und kontinuierlich als einzeln und unbeständig entgegentreten. Sind auch für dich Freiheit, Gleichheit, Anarchie und Kommunismus keine leeren Worthülsen, sondern Dinge, für die es sich gemeinsam zu kämpfen lohnt?

Dann melde dich doch bei uns! Wir beissen nicht... zumindest keine Genoss_innen.


Über uns
Grundsatzpapier
Kontakt

 

 

Shortnews

Solidarität mit Flüchtenden

Antirassistische Spontandemo in Winterthur am 24.4.15

Weiterlesen...
Blick nach Kobane

Reisebericht eines Aktivisten der Karakök Autonome

Weiterlesen...
21. September 2013: StandortFUCKtor

Tanzdemo gegen Nulltoleranz

Weiterlesen...
jüngste Streiks: Tankstellenshop und Gartenbau

In der streikarmen Deutschschweiz kam es unlängst zu zwei bemerkenswerten Arbeitsniederlegungen. Die Belegschaft eines SPAR-Tankstellenshops streikte für mehr Personal und Respekt. In Schaffhausen streikten rund die Hälfte aller GartenbauerInnen und erkämpften sich nach einer aktionsreichen Woche bis zu 900 Franken mehr Lohn.

Weiterlesen...
Mitteilung des Hungerstreikenden Mehmet Ergezen

In Rheineck (SG) ist der kurdische Flüchtling Mehmet Ergezem aus Protest gegen das hiesige Migrationsregime und die miserablen Lebensbedingungen in der Unterkunft in den Hungerstreik getreten!

Weiterlesen...
15. Juni: Demo! Asylpolitik tötet!

Am Samstag, 15. Juni wird in Zürich eine grosse Demo stattfinden gegen das hiesige Migrationsregime und die Asylpolitik. Die Wut über die alltägliche Polizeigewalt gegen MigrantInnen und die häufigen Todesfälle von Verfolgten in den Zellen der Ausschaffungsknäste sind der hauptsächliche Beweggrund für die Mobilisierung. Wehren wir uns! Solidarität!

Weiterlesen...
Erneut ein Suizid - Nieder mit dem Migrationsregime!

Erneut ist ein Mensch am schweizerischen Migrationsregime zerbrochen. Aktivist Moncef F. hat sich, bedroht durch Ausschaffung, Knast und Psychiatrie, das Leben genommen. Darauf starke Mobilisierung gegen das Migrationsregime in Zürich.

Weiterlesen...
Zürich: Mobilisierung gegen die Goldindustrie!

Am Mittwochabend des 17. Aprils versammelten sich gut hundert Leute vor dem Park Hyatt Hotel in Zürich und machten dort mit Trommeln, Pfeifen und Sprechchören Lärm gegen das European Gold Forum.

Weiterlesen...
Belarus Info- und Solitour: 13. und 14. April im ABS

An der Infoveranstaltung berichten wir über die Situation in Belarus (Weissrussland), der Repression gegenüber der anarchistischen Bewegung und den 5 Anarchisten, die zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden sind.

Weiterlesen...